Aktuell eBooks Kataloge Reader Hörbuch Spielereien WEBsites Suche Die Idee Impressum


Die Idee

ISBN
  
ISBN-Service

eBook


 
Die "International Standard Book Number"

... oder auch Internationale Standardbuchnummer ist eine eindeutige 10-stellige (bis 2006) bzw. 13-stellige Nummer zur Kennzeichnung von Büchern und anderen selbstständigen, nicht fortlaufenden Veröffentlichungen, wie beispielsweise Multimedia-Produkten und Software. Sie wird überwiegend in Warenwirtschaftssystemen des Buchhandels eingesetzt, doch auch viele Bibliotheken verwenden sie für die Bestellsysteme und die bibliotheksübergreifenden Kataloge.

Ab 2007 wird pflichtgemäß die ehemalige 10-stellige ISBN einheitlich auf 13 Stellen erweitert. Damit ist das System der ISB-Nummern nahtlos mit dem für Warenkennzeichnungen gängigen System der EAN (European Article Number) kompatibel.

Mit der ISBN wird eine nichtperiodische Veröffentlichung eines Verlags eindeutig identifiziert, eine bereits verwendete ISBN kann nicht noch einmal verwendet werden. Für andere Formen der Publikation, wie z. B. Periodika oder notierte Musikwerke gibt es eigene Nummernsysteme. Eine neue Auflage einer Publikation erhält keine eigene ISBN, wenn es keine wesentlichen inhaltlichen Änderungen zur vorhergehenden Auflage gegeben hat, es sich also um einen unveränderten Nachdruck handelt. Eine neue ISBN muss aber dann vergeben werden, wenn sich die Publikationsform, z. B. Taschenbuch statt Hardcover, ändert.

ISBN-Beispiel: 978-3-938218-00-6

Die ISBN setzt sich zusammen aus:
Warengruppe (978)
Kategorie (3)
Verlagsnummer (938218)
Buchnummer des Verlags (00)
Prüfziffer (6)

Der gleichen ISBN fehlen in der alten, 10-stelligen Variante die ersten drei Zahlen (978). Dadurch ändert sich auch die Prüfziffer am Schluß:
3-938218-00-2

... Informieren Sie sich genauer auf der Internetseite der Deutschen ISBN-Agentur ...